x
x

Hosen für jedermann

Hosen gibt es schon seit etlichen Jahren. Sie sind das typische Beinkleid des Mannes. Man konnte nachweisen, dass Hosen bereits 1.000 v. Chr. von verschiedenen Reitervölkern getragen wurden. Dabei wird angenommen, dass Hosen insbesondere wegen der größeren Beinfreiheit beim Reiten bevorzugt wurden. Außerdem geht man davon aus, dass sie gleichermaßen von Männern und Frauen getragen wurden. Im antiken Rom hingegen waren Hosen als barbarische Kleidung der Germanen verpönt. Während der Französischen Revolution trugen die Adligen Culottes, die bis ans Knie reichten. Die revolutionierenden Arbeiter hingegen trugen längere Hosen und gingen damit als Sansculottes in die Geschichte ein. Die anfangs unbeliebten, langen Hosen wurden bald darauf gesellschaftsfähig und von der breiten Masse der Bevölkerung getragen. Mittlerweile ist die lange Hose das Standardkleidungsstück für die Beine. Heutzutage hat Man(n) eine große Auswahl an unterschiedlichen Hosensorten. Cordhose, Flanellhose, Chino und Jeans sind nur einige davon. Eine Cordhose besteht aus einem samtartigen und robusten Rippengewebe. Diese klassische Arbeitshose ist auch für die Freizeit ideal geeignet, da sie strapazierfähig und wärmend ist. Eine Businesshose aus Flanell gehört in die Garderobe jeden Mannes. Flanell ist kurz gewalkte Merinowolle, die verfilzt ist. Dadurch entsteht ein weiches, warmes und lockeres Gewebe. Chinohosen sind leichte Sommerhosen aus Baumwolle. Charakteristisch sind sie khaki-farben, aber heutzutage kann man sie in vielen verschiedenen, meist hellen Farben erwerben. Die Chino liegt in den USA in ihrer Förmlichkeit zwischen Jeans und Flanellhose. Sie verleiht also eine gewisse Förmlichkeit, ist aber nicht für gesellschaftliche Anlässe geeignet. In Deutschland kann man sie als Alternative zur Jeans z.B. in Büro und Freizeit tragen. Die Jeans ist die Freizeithose Nummer 1 in Deutschland. Sie ist bequem, robust und mit vielen Kleidungsstücken kombinierbar. Die meisten Hosen werden mit einem Reißverschluss geschlossen, da dies am schnellsten und komfortabelsten ist. Nur wenige, wie z.B. der Klassiker Levi’s 501, verfügen über eine Knopfleiste. Diese ist vorwiegend hinter einer Lasche versteckt, sodass man die Knöpfe von außen nicht sieht. Die meisten heutigen Hosen besitzen Gürtelschlaufen, damit man sie mit einem Gürtel kombinieren kann. Dieser muss nicht ausschließlich für einen besseren Sitz der Hose sorgen, sondern kann auch ausschließlich zu modischen Zwecken getragen werden. Wenn man keine Gürtelschlaufen vorfindet, kann man eine Hose auch mit Hosenträgern an Ort und Stelle halten.

Die neuesten Hosenmodelle bei Hirmer kaufen

Egal, welche Hose Ihr Favorit ist, die Modetrends finden Sie bei Hirmer, dem Experten für hochwertige Herrenmode. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an aktuellen Schnitten und Farben bei Cordhosen, Chinos, Businesshosen und Jeans. Wählen Sie auch gleich die passenden Schuhe zu Ihrer neuen Hose. In unserer Kategorie mit neuen Schuhen finden Sie aktuelle Modelle, die Sie wunderbar zu den Hosentrends von heute und morgen tragen können. Stöbern Sie rund um die Uhr in unserem reichhaltigen Sortiment und überzeugen Sie sich selbst.