Wir verlosen alle 2 Monate unter allen Einsendungen ein Wochenende für 2 Personen in einem
Travelcharme Resort. Alles, was Sie dafür tun müssen? Schicken Sie uns Ihr Hochzeitsbild an heiraten@hirmer.de.
Unter allen Einsendungen entscheidet im Rhythmus von zwei Monaten das
Los.Teilnahmebedingungen

Nächste Ziehung im Dezember!


Wer sich von einem fachkundigen Berater einkleiden lässt, wird sich diese Frage zum Glück nie stellen müssen. Aber kurz zusammengefasst gilt: Der Hemdkragen sollte nicht abstehen und am Nacken abschließen. Zwar sollte das Revers locker sein, jedoch anliegend auf den geschlossenen Kopf zulaufen. Beim Hemd gilt es zu beachten, dass die Ärmel bis zum Daumenansatz reichen. Für genug Bewegungsfreiheit, sollte das Sakko an den Schultern möglichst natürlich fallen. Die Hose darf nicht zu eng, aber auch nicht zu weit sein. Damit sie richtig fällt, empfiehlt es sich, dass der Schneider einen letzten Blick darüber wirft.

Alles kann – nichts muss. Wichtig ist, dass die Männer sich wohlfühlen, denn es macht keinen Sinn, wenn man sich am Ende verkleidet vorkommt. Die Auswahl ist groß und bietet somit zahlreiche Möglichkeiten sich auszuprobieren: vom klassischen Anzug über einen extravaganten Gehrock bis hin zum Frack oder traditionsbewusst in Tracht.

Zu den Klassikern gehört natürlich der schlichte, schwarze Anzug. Das ist schon mal ein guter Anfang. Aber wer möchte, darf sich hier auch gerne mehr trauen. Es kommt darauf an, ob die Hochzeit unter einem bestimmten Motto oder Farbthema steht. Und um den Ehefrieden nicht schon vorher zu stören, sollte der Anzug zum Kleid der Braut passen.

Der Bräutigam hat mehrere Möglichkeiten seinen Hochzeitsanzug zu individualisieren. Wer sich etwas abheben möchte, kann anstatt einer Krawatte zur Fliege greifen. Für einen kleinen Farbtupfer eignet sich ein Einstecktuch. Besonders beliebt sind Blütenanstecker, die sich am Brautstrauß orientieren und am Revers der linken Seite getragen werden. Um das Outfit abzurunden, sollten edle Manschettenknöpfe nicht fehlen. Wer es besonders individuell möchte, kann sich in diese auch das Hochzeitsdatum gravieren lassen. Und last but not least: Der Kummerbund kann farbliche Akzente zum schwarzen Smoking setzen.