Mehr lesen

Der Schal auf dem Siegeszug

Der Ursprung des heutigen Schals wird auf das „focale“ zurückgeführt, das Teil der Uniform der römischen Legionäre war. Es war ein etwa einen Meter langes Tuch aus Wolle und diente unter der Rüstung sowohl als Abwehr von Angriffen als auch in kühleren Regionen als Schutz gegen die Kälte. Auch heute noch tragen wir Schals, um unsere Halsregion warm zu halten. Schals dienen nicht mehr ausschließlich der Kälteabwehr und haben sich ihren Platz als unverzichtbares Accessoire in der Herrenmode erobert. Sie sind das i-Tüpfelchen geworden, das jeden Kleidungsstil – von klassisch bis modern - abrundet.

Schals als modisches Accessoire

Die Wahl des Stoffes wird beim Schal nicht nur von der Temperatur sondern auch dem Anlass vorgegeben. Wenn man einen alltagstauglichen Schal mit hoher Wärmeleistung sucht, greift man zu Wolle oder Schurwolle. Wolle ist ein nachwachsender Rohstoff und wird aus dem weichen Haar des Fells von Tieren gewonnen. Die bei uns erhältliche Wolle stammt meistens von Schafen, Ziegen (z.B. Kaschmir und Mohair), Kaninchen (Angora), Kamelen und Alpakas. Die wärmende und geschmeidige Struktur von Wolle wurde von den Menschen schon früh geschätzt und ihre Verwendung kann bis ins 4. Jahrhundert v. Chr. zurückverfolgt werden. Mit Schurwolle bezeichnet man besonders hochwertige Wolle, die nicht wiederverwertet wurde und direkt vom Fell eines lebenden Tier stammt.

Für elegante Anlässe in der kalten Jahreszeit sollte man einen Cashmereschal bevorzugen. Neben einem edlen Erscheinungsbild liefert der Kaschmirschal eine moderate Wärme. Cashmere wird aus dem feinen Unterhaar der Kaschmirziege gewonnen. Nur die hochwertigsten Cashmere-Schals bestehen aus 100% Kaschmir. Wenn man auf Kälteschutz nahezu verzichten kann und z.B. nur einen leichten Sommerschal sucht, greift man zum Seidenschal. Seide wird aus den Kokons von Seidenspinnerraupen gewonnen. Sie weist eine hohe Festigkeit und eine besonders brillante Farbwiedergabe auf. Seide ist relativ knitterresistent und eignet sich wunderbar als Kleidungsstoff. Den Ursprung der Seide vermutet man in China. Sie fand bereits um 50 n. Chr. ihren Weg über die Seidenstraße nach Europa. Die beiden Materialien Seide und Cashmere sind alleine oder in Kombination die beste Ergänzung zu einem eleganten Mantel.

Farbe bekennen mit Schals von Tommy Hilfiger, Polo Ralph Lauren, Gant, Barbour, Roda uvm.

Farblich sollte man den Schal auf Kleidung und Anlass abstimmen. Vom klassischen Karo- oder Streifenmuster bis hin zu unifarbenen Modellen hat man eine große Auswahl. Ein Schal in knalligen Farben lenkt alle Blicke auf sich, wohingegen ein dezenter Farbton ein elegantes Outfit unterstreicht. Hirmer, die erste Adresse für modebewusste Männer, präsentiert Ihnen eine vielfältige Auswahl an modernen Schals von ausgesuchten Marken wie Tom Rusborg, Boss, Barbour und Roda.