14. Mai 2013

Casino Royale – a night out in Cannes

Cannes – immer wieder hört man, wie schön und glamourös es doch in der Stadt am Mittelmeer im Süden Frankreichs sein soll. Genau aus diesem Grund haben wir uns diese Location für den eleganten Teil unseres Sommerjournals ausgesucht. Wir haben unsere drei Freunde auf eine Casino night in Cannes geschickt….und dabei einige gute Fotos gemacht.

Die Legende

Unser Ausgangspunkt ist das legendäre Carlton Hotel – 100 Jahre Tradition in einem imposanten Gebäude, das seines Gleichen sucht. Willkommen also in Cannes…..in einem Luxushotel direkt im Herzen der “La Croisette” der Uferpromenade von Cannes. Das Hotel selbst bietet den Charme vergangener Zeiten mit modernem und luxuriösem Zeitgeist. Besser kann man wohl kaum in einen glamourösen Abend mit Casinobesuch starten.

Nach einem köstlichen Abendessen im hoteleigenen “Carlton Restaurant” und einem Drink an der legendären Carlton Bar im Bellé Epoque Stil, sind unsere drei Freunde perfekt eingestimmt, um in das Nachtleben von Cannes zu starten. Was natürlich nicht fehlen darf an einem „Männerwochenende“, ist ein Besuch im Casino. Vor allem in einer so glamourösen Stadt bietet es sich selbstverständlich an, den Smoking aus dem Schrank zu holen und sich ein bisschen wie James Bond zu fühlen.

Stilecht sind 2 unserer Herren auch in der Carlton Bar schon mit einem Martini im James Bond Style gestartet ….”shaken” not “stired” versteht sich natürlich! Wir hoffen mal in diesem Sinne, dass unsere Freunde von einem Millionenverlust im Casino verschont bleiben….um nicht wie James Bond in “Casino Royale” plötzlich und völlig überraschend auf die Frage “shaken” or “stired” herauszuplatzen: “do I look like I give a damn?!”.

Spaß beiseite…beim Casinoabend unserer 3 Herren geht es um überschaubare Beträge. Denn eines gehört zum Casino-Besuch trotz viel Spaß immer dazu: Die nötige Selbstbeherrschung! Sollten Sie sich eher zu der unkontrollierbaren Sorte zählen, dann ist ein Casinobesuch sicher nicht wirklich empfehlenswert. Als erwachsene Menschen sollten wir aber alle so viel Selbsteinschätzung beweisen, um dieses Risiko hoffentlich abschätzen zu können. Ansonsten hilft es immer noch wirklich gute Freunde dabei zu haben, die einen entsprechend bremsen, wenn man mal leicht über die Stränge oder das geplante Limit schlägt. Ein Casinobesuch alleine macht sowieso viel weniger Spaß und ist aus den oben genannten Gründen auch nicht empfehlenswert.

Die meisten von Ihnen sind vielleicht schon einmal in den Genuss der einzigartigen Atmosphäre eines Casinos gekommen. Denen, die diese Erfahrung noch vor sich haben, möchte ich das Wesentliche, was es zu beachten gibt zeigen.

Bevor Sie sich aber in den Casino-Abend stürzen, gilt es zu klären, ob in dem Casino das Sie betreten möchten, ein Dresscode besteht. Die jeweiligen Homepages der Casinos liefern Ihnen hier zuverlässige Auskunft. Grundsätzlich gilt: Je edler das Casino, desto eleganter sollten Sie gekleidet sein. In Spielbanken wie in Cannes, können Sie daher durchaus Ihren Smoking aus dem Kleiderschrank holen. Sollten Sie noch nicht im Besitz eines Smokings sein, dann schauen Sie doch mal im Onlineshop vorbei.

Sollten Sie sich unsicher sein, wie man(n) einen Smoking kombiniert und trägt, dann kann unser Blogartikel über Dresscodes sicher weiterhelfen. Hier wird erklärt, wie man den Dresscode “Black Tie” trägt. Kurz zusammengefasst, gehören zu einem perfekten Smoking Look, wie hier auf dem Bild schon gezeigt, eine schwarze Schleife (deshalb auch Black Tie), ein weißes Hemd mit Kläppchenkragen und Manschetten (passend zur Schleife), elegante Manschettenknöpfe und idealerweise schwarze Lackschuhe. Sollten Sie keine Lackschuhe haben, dann tun es auch schwarze, eher spitz zulaufende Glattlederschuhe – und Sie sind für den Casinobesuch gerüstet.

Angekommen im legendären Casino “Lucienne Barriére de Cannes – Croisette”, genießen unsere drei Freunde einen eleganten Casinoabend und können neben einigen Verlusten auch den ein oder anderen Gewinn vorweisen. Weise gespielt, sagte mal ein weiser älterer Herr zu mir “only play with the money of the bank”. Das bedeutet: Setze immer nur Geld wieder ein, das Du vorher von der Bank gewonnen hast….nie mehr, gerne auch weniger. Warum auch nicht mit einem saftigen Gewinn aufstehen und anderweitig davon profitieren? Nun ich habe es beherzigt und meinen bis dato “größten Casinogewinn” in Höhe von 800 $ (reines Glück – aus der Slot Machine muss man dazu sagen…) wie er aus der Maschine kam mit nach Hause genommen. Man kann nun sagen, das sei langweilig – aber uns Frauen gefällt ja das ein oder andere Paar Schuhe doch besser als ein Roulette-Tisch.

Unsere drei Freunde haben es in dieser Nacht wie es sich bei einem Männerausflug gehört, nicht beim Casino-Besuch belassen und waren auch nach dem das legendäre Casino seine Türen schloss noch im legendären Bar- und Clubleben von Cannes unterwegs. Morgens haben wir Sie dann nicht mehr so ganz frisch, aber bei bester Laune am Strand wieder getroffen. What a night out in Cannes! Anytime again – sagt das bubenhafte Strahlen in den Augen unserer drei Freunde!

Auch wir sagen schweren Herzens: …..bye bye und  ‘au revoir‘ Cannes!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.