26. Juni 2013

Es wird bunt am Fuß

Wenn man(n) in dieser Saison auf der Suche nach Socken unterwegs ist, trifft er auf eine ungewöhnliche Farbvielfalt. Wo ist Sie hin die Sicherheit, mit einem schwarzen Kniestrumpf zum schwarzen Anzug perfekt gekleidet zu sein?! Keine Sorge, der förmliche Klassiker Ton in Ton ist noch immer eine gute Wahl. Besonders bei wichtigen Geschäftsterminen und Meetings sollte auch weiterhin auf diese seriöse Kombination zurück gegriffen werden! Wann ist eine bunte Socke nun also passend und wann eher nicht? Wie kombiniert man(n) am Besten?

Bunte Socken erobern also die Businesswelt. Die neue Technologie-Elite hinter Google, Facebook und Co. macht es uns vor. Erfolgreiche Manager mit bunten, wild gemusterten Socken. Neuer Trend oder komplette Geschmacklosigkeit? Um der Generation „Facebook“ modisch aus der Patsche zu helfen….auch die englische Adelselite kombiniert schon seit langem bunte Socken zu Anzügen und Sakko. Zudem zeigen selbst Politiker wie George H. W. Bush Senior Farbe am Fuß. Zur Einweihung des George W. Bush Presidential Center in Dallas trug er pinke Socken mit schwarzen Blümchen. Ein ungewöhnlicher Anblick für einen ehemaligen Staatsmann und älteren Herren, aber dennoch schlichtweg sympatisch.

Ist die bunte Socke also die zaghafte „Auflockerung“ des grauen Alltagslooks? Warum nicht! Eine farblich zur Krawatte passende Socke macht wirklich gute Laune und sieht stylisch aus. Ein kleiner Farbklecks also, der das Outfit lässiger und jugendlicher wirken lässt.

Einen allgemeingültigen Leitfaden zur perfekten Kombination bunter Socken gibt es nicht. Die aktuelle Mode kombiniert sogar bunt gemusterte Schuhe zu bunten Socken. Man sollte aber die nötige Selbstkritik walten lassen und sich nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen. Wir finden: Die Strümpfe sollten immer passend zu den anderen Kleidungsstücken kombiniert werden. Wir raten zum Beispiel zu einfarbigen Socken zur gemusterten Krawatte mit ähnlichem Grundfarbton. Zu vermeiden ist eine Muster-überfrachtung: Bunte Krawatte mit Muster, plus gemusterte Strümpfe sind unserer Meinung nach etwas zu viel. Ist die Krawatte einfarbig, kann das Sockenpaar gemustert (geringelt oder kariert) sein. Achtung auch bei der Farbwahl: Viele Farben sind zum Beispiel politisch besetzt; sollte das ein Thema für Sie sein.

Für die Freizeit kombiniert man dann das Hemd und den Pullover passend zur Socke. Zum Beispiel ein petrolblauer Pullover zu blau-grün karierten Socken. Oder orange und grüne Uni-Modelle zum gleichfarbigen Pullover. Bei der Hose sollte man dann eine gedeckte Farbe mit nur dezenter oder gar keiner Musterung wählen.

Wer es eher langsam angehen möchte, kann zum Beispiel zu karierten Socken in gedeckteren Farben greifen. Ein kleiner Ausbruch aus der schwarz-grauen Sockenwelt, aber dennoch nicht revolutionär.

Ob Sie die bunten Socken nun eher für die Freizeit sehen oder auch fürs Büro, kommt ganz auf Ihren Beruf und Ihren Charakter an. Im täglichen Arbeitsablauf ist die bunte Socke durchaus ok, wenn Sie sich damit wohlfühlen und auch Ihr Unternehmen keine strengen Kleidervorschriften hat. Unakzeptabel erscheinen bunte Socken bei öffentlichen Auftritten, Konferenzen und wichtigen Geschäftsterminen, die nichts außer Seriösität austrahlen sollen.

Was unser Herrenmode-Spezialist Herr Brunner aus dem HIRMER Stammhaus zu dem bunten Sockentrend sagt, können Sie im Interview-Podcast mit B2 Orange Reporter Herrn Rauch herausfinden.

Was halten Sie persönlich vom bunten Socken-Trend? Könnten Sie sich vorstellen die bunten Socken auch im Büro zu tragen? Und an alle Damen: Was halten Sie von bunten Männerfüßen? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.