3. Dezember 2014

Geschenkideen aus aller Welt

Kerzenschein, Geschenke Plätzchen und der Weihnachtsbaum: Das gehört zu einem typisch deutschen Weihnachtsfest. Doch wie sieht es in anderen Ländern dieser Welt aus? Was sind typische Bräuche in Asien, Afrika oder Amerika? Wir nehmen Sie mit auf eine vorweihnachtliche Weltreise und verraten Ihnen, mit welchen Geschenken Sie überall auf der Welt gut ankommen!

Los geht es in Europa. Schon hier gibt es die unterschiedlichsten Weihnachtsbräuche. Während in Deutschland das Christkind oder der Weihnachtsmann am Heiligen Abend, dem 24. Dezember die Geschenke bringen, freuen sich die Kinder in Belgien und den Niederlanden schon am 6. Dezember auf die Bescherung durch den „Sinterklaas“. In den Niederlanden kommt der „Sinterklaas“, der wie der Nikolaus im Bischofsgewand dargestellt wird, zusammen mit seinem Helfer dem „Zwarte Piet“. Weitere ungewöhnliche Geschenke-Boten gibt es in Island. Dort treiben dreizehn freche Weihnachtstrolle ihr Unwesen, die auf Namen wie „Fensterglotzer“ und „Wurststibitzer“ hören. Ähnliche Kobolde sind auch viel weiter südlich, in Griechenland zu finden. Die „Kalikanzari“ entzünden die Weihnachtsfeuer, die jede Nacht vom 24. Dezember bis zum 1. Januar, dem Weihnachtstag lodern. Ein beliebtes Geschenk zu Weihnachten ist das „Basiliusbrot“, ein Gebäck in das eine Münze eingebacken ist. Schon 5 Tage früher, am 25. Dezember wird unter anderem in England Weihnachten gefeiert. Wenn Sie auf ein englisches Weihnachtsfest eingeladen sind, vergessen Sie nicht „Christmas Cracker“ als Geschenk mitzubringen. Das sind Knallbonbons in denen sich meist Konfetti, kleine Figuren und eine Papierkrone befinden.

Von England geht es weiter nach Amerika. Die Amerikanischen Weihnachtsbräuche sind uns aus vielen Filmen bekannt. Santa Claus, der im roten Mantel mit seinen Rentieren von Dach zu Dach fliegt ist zu einem internationalen Sinnbild für Weihnachten geworden. Weihnachten wird hier am 25. Dezember gefeiert und der Tag beginnt mit der Bescherung unter dem Weihnachtsbaum. In Australien wird das Weihnachtsfest ganz ähnlich gefeiert – nur dass es dabei etwa um 30 Grad wärmer ist und nicht selten Sonnencreme und Badekleidung unter dem Weihnachtsbaum liegen.

Weitaus unbekannter sind Weihnachtsbräuche in Indien, Asien und Afrika. In diesen Ländern wurden Weihnachtstraditionen aus christlichen Ländern aufgegriffen und weiterentwickelt. In China und Japan sind die Kaufhäuser mit vielen amerikanischen Weihnachtsmotiven geschmückt. Oft vermischen sich Weihnachtskugeln und Girlanden mit den Dekorationen zum Neujahrsfest, das in China erst im Februar stattfindet und dort der größte kommerzielle Feiertag ist. Geschenke werden dort übrigens traditionell in Rot und Gold verpackt.

In Afrika und Indien müssen auf Grund des warmen Klimas oft Palmen als Weihnachtsbäume herhalten. Weihnachten ist um einiges lauter und bunter als hierzulande und wird oft mit Umzügen und Tänzen gefeiert.

Wenn Sie auf ein internationales Weihnachtfest eingeladen sind, haben Sie hier hoffentlich einige Anregungen für Geschenke bekommen.

Tolle Geschenkideen für Weihnachten finden Sie auch in unserem HIRMER Weihnachtsshop.

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.