Mehr lesen

Stylisch und bequem, die Sweatjacke

Die Bezeichnung Sweatjacke oder Sweater stammt aus dem 19. Jahrhundert und geht auf die Benutzung von Strickwaren im Sport zurück. Erst später eroberte diese wortwörtlich schweißtreibende Bekleidung die Freizeitmode. Sweatjacken werden aus einem Gewirke hergestellt. Wirkwaren sind Maschenwaren, die nur maschinell hergestellt werden können. Gewirkte Stoffe haben eine hohe Elastizität und Knitterfestigkeit. Zu den gewirkten Stoffen gehören z.B. auch Plüsch und Samt. Bei der Sweatjackenherstellung wird ein spezieller Futterfaden verwendet, der den gewirkten Stoff weitaus wärmender macht als ähnlich dicke T-Shirts. Durch die maschinelle Herstellung sind Sweatjacken günstiger als Strickjacken, aber genauso hochwertig wie diese. Der vergleichsweise günstige Preis und die Bequemlichkeit des Stoffes haben die Sweatjacke vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen außerordentlich beliebt gemacht. Doch auch gestandene Männer können sich in ihrer Freizeit mit dieser modischen Oberbekleidung sehen lassen. Das Erscheinungsbild der Sweatjacken kann ganz unterschiedlich ausfallen. Besonders gängig ist die Farbe grau, aber generell gibt es Sweatjacken in vielen unterschiedlichen Farben und mit diversen Schriftzügen und Stickereien. Sweatjacken mit Kapuze und ohne Reißverschluss sind als Hoodie bekannt. Während solche mit Kapuze und Reißverschluss Zipper genannt werden. Der Hoodie kam erstmals in den 1970ern in den USA auf den Markt und erlangte vor allem durch die sehr aktive New Yorker Hip Hop-Kultur weltweite Bekanntheit. Heutzutage erfreut sich der Hoodie vor allem bei Skateboardern und Surfern größerer Beliebtheit. Oftmals verfügt die Kapuze der Sweatjacke über einen praktischen Kordelzug, mit dem man die Größe regulieren kann, so dass die Kapuze nicht durch eine Windböe vom Kopf geweht wird. Sweatjacken sind sowohl unifarben als auch in Farbkombinationen erhältlich. Farbliche Hervorhebungen werden vor allem mit modischen Schriftzügen, Stickereien und andersfarbigen Bündchen erzeugt. Der Sweater ist in der Freizeit eine echte Alternative zum Pullover. Er kann durch den Reißverschluss leichter in warmen Räumen ausgezogen oder auch einfach nur zur Akklimatisation geöffnet werden. Zum legeren Stil der Sweatjacke passen Sneaker und Jeans am besten. Ebenso wie Strickjacken können auch Sweatjacken über einen stylischen Zwei-Wege-Reißverschluss verfügen. Der modische Sweater ist fester Bestandteil der Freizeitmode und sollte auch nur zu privaten Zwecken getragen werden. Er eignet sich für sportliche Aktivitäten genauso wie für ruhige Stunden auf dem Sofa. Dieser Freizeitallrounder gehört definitiv in jeden Kleiderschrank.

Legerer geht’s nicht

Stylische Sweatjacken finden Sie bei Hirmer. Bei uns kommt Herrenmode ganz groß raus und Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen angesagten Modellen, von der klassischen Sweatjacke bis zum Hoodie. In einem warmen, elastischen Sweater aus unserem Sortiment können Sie den Tag gemütlich ausklingen lassen.