x
x
Mehr lesen

Unterhosen - Was Man(n) drunter trägt

Aus antiken Kulturen sind Fundstücke und alte Aufzeichnungen erhalten, die an die heutige Unterwäsche erinnern. Allerdings lässt sich nicht sagen, ob diese altertümliche Unterwäsche unter der Kleidung oder alleine getragen wurde. Von daher ist auch unklar, wann es die ersten richtigen Unterhosen gegeben hat. Erste sichere Beweise für Unterwäsche gibt es aus dem Mittelalter. Dort wurden Unterhosen allerdings lediglich von Adligen getragen. Erst mit der industriellen Massenproduktion wurde die Unterwäsche für die breite Masse der Bevölkerung erschwinglich. Seit den 30er Jahren gibt es Unterwäsche, die der heutigen sehr ähnelt. Diese erfüllte vor allem praktische Aspekte. In den 50er Jahren wurde die Unterwäsche zum modischen Kleidungsstück und es entstanden farbige und gemusterte Varianten. In den 70er Jahren stand nicht mehr der Komfort sondern der Sex Appeal der Unterwäsche im Mittelpunkt und die Doppleripp-Slips wurden durch Feinripp ersetzt. Mit dem Aufkommen der ersten enggeschnittenen Unterhose, veränderte sich auch die Herrenmode. Hosen wurden im Schritt enger, da sie nicht mehr so viel Platz bieten mussten wie bei Boxershorts. Anfangs war die Unterwäsche ausschließlich weiß, da weiße Wäsche ein Statussymbol war und man bei weißer Wäsche, ohne einen Farbverlust fürchten zu müssen, intensiv reinigen kann. Es gibt generell zwei unterschiedliche Sorten von Männerunterhosen: Boxershorts und Slips. Boxershorts sind kurze Hosen, die bis zur Mitte des Oberschenkels reichen. Die Beine sind weit und liegen nicht an. Boxershorts verfügen oftmals über einen durchgehenden Gummibund und einen Eingriff, der mit Knöpfen geschlossen wird. Im Jahr 1925 wurden kurze Hosen für den Boxsport optimiert. Dadurch erschaffte das Unternehmen Everlast die erste Boxershort. 1935 bekamen die Boxershorts dann Konkurrenz durch den ersten Herrenslip. Erst 1990 entstand aus der Symbiose der beiden der Boxerslip, der die Form der Boxershorts aber die körpernahe Schnittform des Slips aufweist. Boxershorts werden von Männern manchmal auch als Pyjamaersatz zum Schlafen getragen. Das Wort Slip bezeichnet eine beinlose, eng anliegende Unterhose. Wobei diese im Englischen nicht slip sondern brief genannt wird. Slips eignen sich durch ihre körpernahe Passform vor allem für den Sport, da sich Boxershorts hierbei oftmals störend nach oben bewegen. 1935 verkaufte die Firma Coopers Inc. unter der Bezeichnung Jockey den allerersten Herrenslip. Dieser wurde zum vollen Verkaufserfolg. Die Marke gehört auch heute noch zu den Vorreitern in der Herrenunterwäsche. Wählen Sie bei Ihrer Unterhose einen elastischen Hosenbund für höchsten Tragekomfort. Je nach Vorliebe, gibt es Unterhosen mit oder ohne Eingriff. Für die kalten Wintertage sollte man immer eine lange Unterhose im Schrank haben. Bei längeren Spaziergängen halten Sie die Beine warm.

Herrenunterhosen für jeden Geschmack

In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl an hochwertigen Herrenunterhosen von namhaften Herstellern. Vertrauen Sie auf Hirmer, dem Experten für erstklassige Herrenmode. Bei uns finden Sie unifarbene und gemusterte Unterhosen mit und ohne Eingriff. Egal ob Boxershorts oder Slip, bei uns werden alle Männer fündig.